Schlagwort-Archive: Verbandsrunde

Punktspiele: Zwei unglückliche Niederlagen – und zwei Kantersiege!

Am vergangenen Spieltag gingen unsere Teams wieder auf Punktejagd und konnten neben zwei unglücklichen Niederlagen zwei regelrechte Kantersiege einfahren.

Den Auftakt machte am 14. Juni unsere U9-Mannschaft mit einem Auswärtsspiel beim SC Vachendorf. Nachdem die Motorik-Übungen mit 4:2 an die Gastgeber gegangen waren, vergrößerte sich nach bisweilen nervenaufreibenden Matches der Rückstand nach den Einzeln weiter: Konnte Sophie nach einer sagenhaften Energieleistung ihren Gegner noch im Match-Tiebreak niederringen (Endstand: 1:4, 4:1, 10:1 für Sophie!), musste sich Bene nach großem Kampf leider ebenfalls im entscheidenden Match-Tiebreak knapp geschlagen geben. Da es in den Doppeln gegen stark aufspielende Vachendorfer nichts mehr zu holen gab, entschied die Heimmannschaft das Gesamtspiel letztlich verdient mit 14:4 für sich. Auf geht’s, liebe U9 – bei den verbleibenden beiden Spielen (am 21. Juni in Ruhpolding und am 5. Juli um 15 Uhr zu Hause gegen Siegsdorf) könnt ihr noch einmal zeigen, was ihr draufhabt!

Unter keinem guten Stern stand das Spiel unserer Herren 50-Mannschaft am darauffolgenden Samstag. Nach zwei Siegen in Serie schlug am 15. Juni eine 2:7-Niederlage im Heimspiel gegen Bad Aibling zu Buche. Die spielstarken Gäste, die in der Vorsaison noch eine Liga höher zu finden waren, ließen den Inzellern kaum eine Chance. Dazu gesellte sich Verletzungspech, so dass zwei Einzel in der Mitte des zweiten Satzes kampflos aufgegeben werden mussten. Auch in den Doppeln, die zudem von Regenpausen unterbrochen wurden, war für die H50 gegen die Gäste am Ende nichts mehr zu holen.

Im parallel stattfindenden Heimspiel gegen den TC Raubling dagegen gab sich die Damen 30-Mannschaft keine Blöße und fuhr ihren ersten Saisonsieg ein – und was für einen! Schon in den Einzeln dominierten die Inzellerinnen das Gästeteam nach Belieben und gaben insgesamt nur drei Spiele ab (Ergebnisse: Susi 6:0, 6:0; Steffi 6:0, 6:0; Katrin 6:0, 6:1; Gabi 6:1, 6:1). Auch in den Doppeln ließen die Damen nichts mehr anbrennen und fuhren den hoch verdienten Gesamtsieg ein (Endstand 6:0).

Ähnlich souverän spielte die U10-Mannschaft am 16. Juni vor heimischem Publikum gegen Saaldorf auf. Die Einzel konnten Johannes, Hannah, Greta und Julia nach starken Vorstellungen allesamt für sich entscheiden und auch in den Doppeln zeigten Johannes und Rupi bzw. Ivy und Greta ihre ganze Klasse! Durch diese sehr gelungene Vorstellung (Endstand 6:0) sichert sich die Truppe Tabellenplatz 4. Mit einer ähnlichen Leistung in den verbleibenden Auswärtsspielen (am 29. Juni in Schönau am Königssee und am 7. Juli in Reichenhall) ist noch ein Platz unter den Top 3 möglich. Wir drücken euch hierfür fest Daumen!

Für die letzten Heimspiele dieser Saison freuen wir uns auch weiterhin auf viele Fans, die es sich auf unserer Sonnenterrasse gemütlich machen und unsere Teams lautstark anfeuern!

Punktspiele: Zwei unglückliche Niederlagen – und zwei souveräne Heimsiege!

Nach der Pfingstpause gingen die Mannschaften des TC Inzell wieder auf Punktejagd und erreichten eine insgesamt ausgewogene Bilanz. Am Freitag, den 7. Juni, eröffnete unsere U9-Mannschaft den Spieltag in Hammer und legte bei den Motorik-Übungen furios los. In den Disziplinen Staffellauf, Ballwurf und Weitsprung zeigten Raphael, Benedikt, Sophie und Emelie gleich zu Beginn, was sie draufhaben, und entschieden diese Kategorie mit 4:2 für sich – herzlichen Glückwunsch, liebe U9! In den darauffolgenden Einzeln konnte sich leider nur Emelie durchsetzen – dies allerdings äußerst souverän mit 4:0 und 4:0! – und auch in den Doppeln reichte der starke Auftritt von Benedikt und Sophie (4:1, 4:1) nicht für den Gesamtsieg, so dass die Hammerer letztendlich als knappe, aber verdiente Sieger vom Platz gingen (Endstand 10:8).

Am Samstag legten dann die Erwachsenen nach. Beim Heimspiel gegen Marquartstein lagen die Damen 30 bereits nach den Einzeln mit 1:3 zurück, wobei zwei Matches leider sehr, sehr knapp verloren gingen: Gabi musste den entscheidenden Match-Tie-Break nach großem Kampf mit 8:10 abgeben, ebenso Dani mit 7:10. In den Doppeln konnten die Ladies diesen Rückstand nicht mehr aufholen, so dass das Gästeteam die Partie insgesamt für sich entschied (Endstand 2:4). Im parallel stattfinden Spiel gegen Hausham sicherten sich die Herren 50 dagegen einen souveränen Heimsieg. Lagen unsere Herren schon nach den Einzeln uneinholbar vorne (5:1), ließen sie es danach etwas lockerer angehen und sicherten sich mit zwei verlorenen und einem gewonnen Doppel den hoch verdienten Gesamtsieg (Endstand 6:3). Das Saisonziel Klassenerhalt der im letzten Jahr aufgestiegenen Herren 50-Mannschaft dürfte damit nach zwei Siegen in Folge in trockenen Tüchern sein!

Den Spieltag abrunden durfte am 9. Juni schließlich unsere U10-Mannschaft. Im Heimspiel gegen den TC Surheim gewannen Greta und Ivy ihre Einzel souverän, ehe Julia großen Kampfgeist bewies und ihren Gegner nach hartem Kampf im Match-Tie-Break mit 10:7 niederringen konnte – was für eine Energieleistung! Im Doppel ließen die Inzeller Jungs und Mädels dann nichts mehr anbrennen: Während Hannah und Ivy ihren Gegnern keinerlei Chance ließen und einen souveränen Sieg einfuhren (4:0, 4:0), bewiesen Johannes und Rupi große Moral: Sie starteten nach verlorenem ersten Satz eine fulminante Aufholjagd und entschieden das spannende und zum Teil hochklassige Match für sich (0:4, 4:1, 10:7). Am Ende stand somit der erste Saisonsieg der U10 zu Buche (Endstand 5:1), wozu wir euch ganz herzlich gratulieren!

Wir freuen uns bei den Heimspielen weiterhin auf viele Fans, die es sich auf unserer sonnigen Terrasse gemütlich machen und mit unseren Mannschaften mitfiebern!

Punktspiele: Viel Gaudi, viel Kampf – und ein epischer Auswärtssieg

Am Freitag, den 10.5., durfte endlich auch unsere U9-Mannschaft in den Wettkampfmodus übergehen und ihr erstes Spiel überhaupt bestreiten. Bei besten Bedingungen gingen die Motorik-Übungen, bei denen die Kinder sich im Staffellauf, Ballwurf und Weitsprung messen, knapp an die Gäste aus Traunstein. In den Einzeln schienen unsere Kids das Ruder herumreißen zu können, nachdem Raphael und Bene ihre Einzel ganz klar (Bene 4:0, 4:0) bzw. durch beeindruckenden Kampfgeist (Raphael 4:0, 3:5, 13:11) für sich entscheiden konnten. In den beiden anderen Einzeln sowie in den Doppeln erwischten die Gäste von der Traun allerdings den besseren Tag, so dass Bene und Sophie bzw. Raphael und Emelie zwar viel Spaß hatten und großen Einsatz bewiesen, am Ende aber ihre Matches leider abgeben mussten. Kopf hoch, liebe U9, wenn ihr so weiter macht, winkt euch beim nächsten Mal der Gesamtsieg!

Unglücklich verlief auch das Auswärtsspiel unserer U10 in Mitterfelden am 12.5. Während Rupi uns mit seinem souveränen Sieg (4:0, 5:3) den Ehrenpunkt sicherte, gab es in den übrigen Spielen gegen einen zugegebenermaßen starken Gegner nichts mehr zu holen. Trotz z.T. sehr knapper Spiele – so musste Hannah nach zwei vergebenen Matchbällen den entscheidenden Match-Tie-Break mit 10:12 abgeben – gingen Greta und Hannah bzw. Lukas und Rupi im Doppel leider mit leeren Händen nach Hause und mussten sich schließlich mit 1:5 geschlagen geben.

Während unsere Damen 30 am 11.5. leider ebenfalls gegen sehr starke Gegnerinnen das Nachsehen hatten (1:5 in Schönau am Königssee), zeigten unsere Herren 50 am gleichen Tag in Miesbach, dass Einsatz, Wille und Kampfgeist Berge versetzen können. In einem epischen Schlagabtausch stand es nach sechs absolvierten Einzeln ausgeglichen 3:3, wobei unsere Sieger Georg, Rudi und Thomas allesamt über drei Sätze gehen und ihre Gegner im Match-Tie-Break niederringen mussten. Da es nach den Doppeln mit Jiri und Franz bzw. Markus und Thomas ausgeglichen 4:4 stand, entwickelte sich das Doppel mit Georg und Rudi gleichermaßen zum Zünglein an der Waage und zum waschechten Thriller: Lagen die Vertreter des TC Inzell zunächst mit 3:6 und 1:5 scheinbar uneinholbar hinten, was einen Gesamtsieg der Miesbacher bedeutet hätte, mobilisierten Georg und Rudi all ihre Kräfte und drehten die verloren geglaubte Partie in einem unglaublichen Kraftakt in ein 3:6, 7:6, 10:5 – so dass am Ende ein hart erkämpftes und hochverdientes 5:4 für unsere Herren 50 stand. Liebe Herren 50: Hut ab!!! Mit so einer Einstellung dürfte nach dem letztjährigen Aufstieg das Saisonziel Klassenerhalt kein Problem darstellen!

Wir freuen uns bei den Heimspielen weiterhin auf viele Fans, die es sich auf unserer sonnigen Terrasse gemütlich machen und mit unseren Mannschaften mitfiebern!

TCI Punktspiele: Viel Kampf, viel Spaß – aber leider wenige Punkte

Das erste Mai-Wochenende stand beim TC Inzell ganz im Zeichen des Wettkampfes: Während das erste Auswärtsspiel unserer U9 am 3.5. in Ruhpolding leider wetterbedingt verschoben werden musste, starteten drei unserer Mannschaften am 4. und 5.5. bei bestem Tenniswetter in die neue Punktspiel-Saison.
Die Damen 30 zeigten am Samstag Kampfgeist gegen ihre Gegnerinnen aus Neubeuern; letztere behielten allerdings sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln die Oberhand und entschieden das Spiel am Ende souverän für sich (1:5).

Ebenfalls unglücklich agierte leider unsere Herren 50-Mannschaft gegen das Team aus Arget: Bestand nach sechs gespielten Einzeln noch die Chance auf den Gesamtsieg (zwei gewonnene, vier verlorene Einzel) erwiesen sich die Gäste auch im Doppel als zu starke Gegner, so dass dieses Spiel letztlich verdient an den Gegner ging (3:6).
Am Sonntag begann dann für unsere U10 die neue Saison. Im Lokalderby gegen Siegsdorf II, die letztes Jahr noch souverän besiegt werden konnten, zogen unsere Nachwuchshoffnungen heuer leider den Kürzeren. Gab es nach den Einzeln (eins gewonnen, drei verloren) noch die Chance auf ein Unentschieden, machten die Siegsdorferinnen mit den Doppeln (eins gewonnen, eins verloren) den Gesamtsieg perfekt (2:4). Die Einstellung hat gestimmt, der Teamgeist hat gepasst – also lasst euch nicht unterkriegen, liebe U10, nächstes Mal ist das nötige Quäntchen Glück wieder auf eurer Seite!

Am nächsten Spieltag treten bis auf die U9 (Heimspiel am 10.5. gegen Traunstein!) alle Teams auswärts an (U10 in Mitterfelden, Damen 30 in Schönau am Köngissee, Hobby-Damen in Ruhpolding und Herren 50 in Miesbach). Wir drücken euch die Daumen für erfolgreiche Auswärtsmatches und freuen uns bei den Heimspielen weiterhin auf viele Fans, die unsere Mannschaften anfeuern und es sich auf unserer Terrasse gemütlich machen!

Bilanz des Tennis-Jahrs 2020

Der Tennisclub Inzell ist überraschend gut durch das Corona-Jahr 2020 gekommen. Zwar konnten viele geplante Initiativen nicht oder nur in reduzierter Form in Angriff genommen werden, der positive Trend der letzten Jahre beim Tennissport in Inzell ist aber weiterhin intakt.

Hier ein Überblick über die wichtigsten Aktivitäten für Vereinsmitglieder, Inzellerinnen und Inzeller und Gäste:

Kinder und Jugendliche

  • Im Winter 2019/20 wurde von uns ein neues Konzept für das Kindertraining ausgearbeitet. Es enthält zusätzlich zum kostenpflichtigen Training (25 Teilnehmende) bei einem professionellen Trainer auch ein kostenfreies Training für alle 45 Kinder und Jugendliche durch erwachsene Mitglieder des Vereins.
  • Die U12 Mannschaft konnte ungeschlagen die Meisterschaft in ihrer Liga erringen!
  • Unsere Jugendwartin Susi Schwabl organisierte zusammen mit Vorstandsmitglied Frank Müller den ersten Herbstcup, an dem insgesamt neun Zweierteams aus Inzell und den Nachbar-Vereinen Siegsdorf und Hammer teilnahmen. Wir bieten so den Kindern in der Region eine neue Möglichkeit, sich sportlich zu messen.
  • Im Sommer beteiligten wir uns wieder am Kinderferienprogramm mit einem „Spielenachmittag auf dem Tennisplatz“, an dem auch dieses Jahr wieder rege Beteiligung herrschte.
  • Nächste Saison planen wir mit drei Mannschaften anzutreten. Vielen Dank schon mal im Voraus an die Eltern, ohne deren Einsatz dies nicht möglich sein wird.

Erwachsene (Mannschaft- und Hobbyspieler)

  • Wir hatten geplant im Jahr 2020 sechs Mannschaften (eine mehr als in 2019) zur Verbandsrunde anzumelden. Vier davon wurden wegen Corona auf Wunsch der Mitglieder wieder zurückgezogen.
  • Bei den Clubmeisterschaften im Einzel hatten wir sehr große Teilnehmerfelder. Bei den Herren z.B. hatten sich wie im letzten Jahr 24 Mitglieder gemeldet, was für einen Verein unserer Größe ein hervorragender Wert ist! Bei den Damen konnte Daniela Kilian den Titel erringen. Bei den Herren musste das Finale aus private Gründen leider ausfallen.

Aktivitäten für Inzeller und Inzellerinnen sowie Feriengäste

  • In Zeiten wie diesen gilt es einander zu helfen sowohl körperlich als auch seelisch gesund zu bleiben. Im Frühsommer 2020 nahmen viele Inzellerinnen und Inzeller unser Angebot wahr, als Nicht-Mitglieder gegen eine kleine Gebühr Tennis zu spielen (die Zahlungsmoral war im Übrigen gut). Das schöpfte zwar für ein paar Wochen unsere Kapazitäten voll aus, wird aber selbstverständlich auch in 2021 wieder von uns angeboten werden.
  • Gäste mit Chiemgau Karte können jederzeit auf unseren Plätzen kostenlos spielen, was äußerst rege angenommen wurde. Damit können Vermieter aus Inzell ihren Gästen im Sommer einen nicht zu unterschätzenden Mehrwert anbieten.
  • Für Gäste und Einheimische, die schnuppern wollen, werden Leihschläger und Bälle kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Wegen Corona konnten wir uns heuer an der Bewirtung der Altennachmittage nicht beteiligen. Wir werden aber, so es die Lage zulässt, in 2021 selbstverständlich wieder dabei sein.

Renovierung unseres Vereinsheims

Das Vereinsheim wurde 1972 gebraucht erworben und befand sich daher in einem sehr schlechten Zustand. Durch Spenden und insbesondere das Engagement der Familie Stöberl konnte Corona-gerecht eine Teil-Renovierung durchgeführt werden. Weitere Verbesserungen am Dach und Terrasse werden in 2021 in Angriff genommen.

Auch in 2021 wird es unser Hauptziel sein, den positiven Trend des Tennissports in Inzell fortzusetzen. Dazu kommt, dass der TC Inzell in 2021 sein 50-jähriges Bestehen feiert.

Kommt bitte alle gesund durch den Winter. Wir sehen uns dann wieder in der Saison 2021!

Euer Vorstand

Georg Neumann