Archiv der Kategorie: Interna

Alle Plätze belegt? Wir zählen auf Eure Rücksichtnahme!

In letzter Zeit kam es einige Male vor, dass es weniger freie Plätze als Spielbegeisterte gab. Das waren wir lange Jahre beim TC Inzell nicht mehr gewohnt gewesen. Zeit für uns, den Vorstand, für Klarheit zu sorgen, wer in solch einer Situation spielen darf und wer warten muss.

Wir möchten mit einer einfachen Regelung anfangen, um das Problem zur Zufriedenheit möglichst aller in den Griff zu bekommen: Wir nehmen Rücksicht auf einander, was für uns als Sportler eine Ehrensache sein sollte.

Das ist gar nicht so schwierig, denn Engpässe gibt es nur Werktags Abends und am Wochenende bzw. Feiertag. Zu diesen Zeiten empfehlen wir, dass Ihr entweder zur vollen (17 Uhr, 18 Uhr, 19 Uhr) oder zur halben Stunde (17:30, 18:30, 19:30) am Platz eintrefft. Wenn alle die Spielzeit auf maximal 90 min beschränken, dann ist es recht gut absehbar, wann ein Platz frei wird.

Es kann natürlich sein, dass man mal die Zeit vergisst. Dann ist es den Wartenden durchaus gestattet, an diese 90 min Grenze zu erinnern. Im Gegenzug bitte nicht darüber ärgern, dass Ihr angesprochen worden seid. Das nächste Mal kann es ja umgekehrt sein und Ihr seid froh, wenn ein Platz frei gemacht wird.

Ausnahmen von dieser Regelung sind die Trainingszeiten und Verbandsrundenspiele, die auf der Belegungstafel am Vereinsheim angeschrieben sind. Diese haben Vorrang. Falls aber eine Trainingszeit nicht genutzt werden sollte, kann der Platz von jedem belegt werden.

Falls Ihr Fragen bzw. Anregungen dazu habt, lasst es bitte uns wissen. Weiter unten haben wir ein paar häufige Fragen und Antworten aufgelistet. Vielleicht helfen diese auch schon weiter.

Wenn wir zusammenhalten, dann können alle spielen.

Euer Vorstand

Fragen und Antworten

Frage: Warum verwenden wir keine App?

Antwort: Eine App funktioniert nur, wenn sie möglichst alle benutzen. Nicht alle Mitglieder haben Smartphones. Außerdem kommen zu uns Urlaubsgäste, die von einer App nichts wissen und entweder die Platzgebühr entrichtet bzw. die Chiemgau-Karte haben und daher jederzeit kostenlos spielen dürfen (die ITG hat dann für sie bezahlt). Wir müssen erst noch praktikable Lösungen finden, damit es keinen Streit zwischen Benutzern und Nicht-Benutzern der App gibt, wer spielen darf.

Frage: Warum gilt eine Grenze von 90 min und nicht von 60 min?

Antwort: In 90 min ist ein komplettes Match machbar. 60 min wären dafür zu kurz. Aber man darf natürlich auch vorher aufhören und den Platz freigeben 🙂

Frage: Alle Plätze sind belegt und es ist schon kurz nach der vollen bzw. halben Stunde. Was kann bzw. darf ich tun?

Antwort: Bitte traut Euch zu fragen, ob die 90 min schon überschritten sind. Es darf Euch keiner deswegen böse sein, denn Ihr habt ja auch ein Anrecht zu spielen.

Frage: Ich spiele gerade seit ca. 1 h und werde nun gefragt, wann ich fertig bin. Muss ich den Platz räumen?

Antwort: Meistens weiß man, auf welchem Platz bereits gespielt wurde bevor man selbst angefangen hat. Bitte den Fragenden dann dahin verweisen. Wenn Ihr das nicht wisst und gerade mitten im Match seid, sagt bitte, wann Eure 90 min um sind. So lange dürft Ihr selbstverständlich weiter spielen. Ansonsten ist es natürlich super nett von Euch, falls Ihr aufhören würdet, denn 60 min Tennis ist ja auch was.

Frage: Ich habe privat eine Trainer-Stunde gebucht. Darf ich die im Belegungsplan eintragen?

Antwort: Bitte beim Vorstand anmelden unter 01577-6820979.

Frage: Können wir nicht einfach sagen, dass Abends erwachsene Mitglieder Vorrang haben?

Antwort: Dies mag zwar in anderen Vereinen so üblich sein, ist aber unserer Meinung nach nicht gerechtfertigt. Kinder zahlen auch Mitgliedsbeiträge und haben dazu häufig Nachmittagsunterricht bzw. sind Fahrschüler und kommen daher erst spät nach Hause. Bis die Hausaufgaben gemacht sind, ist es dann häufig schon 17 Uhr. Die Tennis-spielende Jugend ist die Zukunft des Vereins, aber nur wenn sie wirklich spielen darf!

Platzbelegung am Abend

Liebe Tennis-Begeisterte!

Die Anrede ist mit Absicht gewählt, denn unser Verein hat eine neue Stufe auf seinem Weg in eine glänzende Zukunft erreicht. Seit langen Jahren konnten wir kommen und spielen, wann immer wir wollten, da mindestens ein Platz frei war. In dieser Woche war es erstmals nicht möglich. Damit hatte ich erst in ein, zwei Jahren gerechnet. Vermutlich fehlt es wegen Corona an Alternativen, was bei uns für mehr Betrieb sorgt.

Wir werden in Kürze die Situation im Vorstand besprechen und Euch bis zur Verfügbarkeit einer praktikablen Lösung bitten, nicht enttäuscht zu sein, wenn alle Plätze belegt sein sollten.

Bis dahin möchte ich Euch bitten, wenn es Abends voll ist, sich freiwillig auf 1 h zu beschränken, oder aus zwei Einzeln ein Doppel zu machen.

Wer von Euch privat Trainer-Stunden vereinbart hat, bitte kurz bei mir melden, damit wir einen Überblick bekommen und besser planen können.

Vielen Dank für Eurer Verständnis und Mitwirkung!

Euer Vorstand Georg

Die Tennis-Saison 2020 startet am Montag, den 11. Mai (überarbeitet 07.06.)

Der Vorstand hat in seinem Treffen am 8. Mai die notwendigen Maßnahmen besprochen, die erforderlich sind die geforderten Hygiene-Regeln beim TC Inzell umzusetzen. Glücklicherweise sind es nicht sehr viele, die auch den gewohnten Ablauf am Platz nicht allzu stark verändern dürften:

Am Tennisheim

  • (Neu) Das gemütliche Zusammensitzen nach dem Spiel ist wieder gestattet.
  • Die Umkleiden und Duschen bleiben geschlossen (Wir nutzen daher die Gelegenheit und renovieren sie).
  • Die Toiletten sind selbstverständlich auf. Bitte auf korrektes Händewaschen achten und die Einweghandtücher benutzen.
  • (Neu) Außen neben dem Eingang liegt ein Desinfektionsmittel bereit.

Auf dem Platz

  • Auf dem Platz und speziell beim Platzwechsel bitte darauf achten, dass der Abstand von 1,5 m eingehalten wird.
  • Doppel sind gestattet, bei Pausen aber bitte nicht nebeneinander auf der Bank sitzen, sondern auch die bereitgestellten Stühle benutzen.
  • Beim Doppel bitte kein Abklatschen zur Aufmunterung.
  • Nach dem Abziehen der Plätze nach dem Spiel empfehlen wir, dass Ihr Euch die Hände wäscht oder desinfiziert, damit die Möglichkeit der Schmierübertragung ausgeschlossen wird.
  • (Neu) Trainingsgruppen dürfen auf einem Platz bis zu 20 Personen groß sein.

Die genauen Regeln sind ausgehängt bzw. auf der Webseite des BTV einsehbar. Bitte nehmt Euch die Zeit und liest sie durch. Falls Ihr Fragen habt oder Verbesserungsvorschläge, dann lasst es uns bitte wissen per WhatsApp, Email oder Telefon, oder sprecht uns einfach am Platz an.

Vielen Dank im Voraus für die Beachtung all dieser Regeln, damit wir alle gesund durch diese Zeit kommen!

Euer Vorstand

TC INZELL JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2019

Liebe Mitglieder,
wir möchten euch recht herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am  Freitag 8. November 2019 um 20 Uhr im Gasthof Kienberg einladen. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Wir freuen uns auf einen gemütlichen & geselligen Vereinsabend!
Eure Vorstandschaft

Einladung

zur ordentlichen Generalversammlung

am Freitag, 8. November 2019 um 20.00 Uhr

im Gasthof Kienberg

Tagesordnung:

1.  Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2.  Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 30.11.2018

3.  Jahresberichte:

·        des 1. Vorsitzenden

·        des Schatzmeisters

·        der Jugendwartin

4.  Bericht der Kassenprüfer

5. Entlastung des Vorstandes

6.  Wünsche und Anträge

7.  Verschiedenes

Anträge zur Generalversammlung sind mindestens 6 Tage vorher beim Vorstand einzureichen (§19 der Vereinssatzung)

Wir würden uns freuen, Sie bei unserer Versammlung begrüssen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Georg Neumann

1. Vorsitzender

Bericht von der Jahreshauptversammlung am 30.11.2018

Pino Dufter, 1. Vorsitzender des Tennis Club Inzell, begrüßte am 30.11.18 die erschienenen Mitglieder im Gasthof Kienberg zur diesjährigen Jahres-hauptversammlung.

Besonders erfreulich war die Anwesenheit unseres 2. Bürgermeisters Herrn Richard Hütter, welcher den Verlauf der Sitzung interessiert verfolgte. Die anderen eingeladenen Ehrengäste waren entschuldigt abwesend.

Zu Beginn seines Berichts bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Mitgliedern sowie bei den vielen Gönnern und Sponsoren, ohne welche ein Verein heutzutage nicht mehr überleben könnte. Hier ist vor allem wieder die Fritz und Brigitta Gastager-Stiftung zu nennen, von welcher wir auch in diesem Jahr wieder eine Zuwendung erhalten haben. Ebenfalls dürfen wir uns wieder recht herzlich bei der VR-Bank Rosenheim Chiemsee e.G., sowie auch bei diversen Firmen und Privatpersonen für ihre Spenden bedanken. Um den zukünftigen Trainings- und Spielbetrieb im gewohnten Maße, vor allem im Nachwuchsbereich durchführen zu können, ist man auf jede mögliche Unterstützung angewiesen. Selbstverständlich versuchen wir als Verein, den Kostenaufwand so gering wie möglich zu halten, ohne dabei den wichtigsten Teil unserer Arbeit, die Nachwuchsförderung, zu vernachlässigen.

Desweiteren bedankte sich Pino Dufter auch bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die immer mit viel persönlichem Engagement bei allen Arbeiten rund um das Clubleben mitwirken.

Dann kam er auf die Saison 2018 zu sprechen. Im Frühjahr wurden die Plätze wieder von uns selbst hergerichtet, wobei es immer schwierig ist, genügend freiwillige Helfer für diese Arbeit zu finden. Hier schon mal ein großes Dankeschön an Manfred Kriechbaumer, ohne sein Engagement würden die Plätze wahrscheinlich nicht rechtzeitig zur Saison fertig werden.

Am Dorffest waren wir wieder mit unserem Grillstand vertreten. Die Beteiligung war sehr positiv und das gute Wetter tat sein übriges dazu. Hierzu noch herzlichen Dank an alle freiwilligen Helfer.

Weiterhin nehmen wir auch wieder an der Chiemgau Karte teil. Das Angebot für Gäste, kostenlos Tennis zu spielen, wird sehr gut angenommen.

Sehr erfreulich war auch dieses Jahr wieder unser Erfolg im Kinderbereich, welcher durch die erneute Kooperation mit der Grundschule Inzell und seit diesem Jahr auch mit dem Kindergarten St. Michael gefestigt und durch unsere Teilnahme am Ferienprogramm ergänzt wurde. Dadurch war es uns in diesem Jahr möglich, eine U10 Kindermannschaft in der Verbandsrunde zu melden. Außerdem können wir auch diesen Winter unseren Kindern ein Wintertraining bei Michael Vorderegger in der Halle in Ruhpolding gegen eine geringe Selbstbeteiligung anbieten. Hierbei gleich ein großer Dank unserem Sportwart Georg Neumann, unserer Jugendwartin Susi Schwabl und allen Vereinsmitgliedern und Eltern für das große Engagement.
In der Verbandsrunde 2018 wurden wieder 4 Mannschaften gemeldet. Es spielten unsere U10 als 4er-Mannschaft, unsere Damen als 4er-Mannschaft, die Herren als 4er-Mannschaft, die Herren 50 als 6er-Mannschaft und unsere Hobbydamen, ebenfalls als 6er-Mannschaft. Hierbei nochmals Gratulation an unsere ungeschlagenen Herren 50 zum Gruppensieg. Für nächste Saison darf zusätzlich die Meldung einer neuen Herren 30 Mannschaft angekündigt werden.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an unseren Trainer Stefan Mayer und unseren neugewonnen Kinder-Trainer Michael „Nigel“ Vorderegger, welche mit viel Freude und Engagement unsere Mannschaft trainieren.

Ebenfalls wurden zum Saisonende wieder unsere Einzelclubmeisterschaft und ein Schleiferlturnier durchgeführt. Erstere erstreckte sich im Gruppenmodus wieder über einen Zeitraum von ca. 2 Monaten und nach vielen spannenden Spielen standen dann unsere neuen Clubmeister fest. Bei den Damen holte sich den Titel 2018 Julia Gschwendtner und bei den Herren Stefan Mayer, herzlichen Glückwunsch an die beiden.
Pino Dufter wünschte nun noch allen einen guten Winter und freut sich schon auf den Start in die neue Saison.

Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden meldete sich unser Schatzmeister Manfred Kriechbaumer zu Wort. Im abgeschlossenen Jahr 2017 verzeichnete unsere Mitgliederbilanz wieder einen Anstieg und die bisherigen Prognosen für 2018 lassen auf Gutes schließen.
Große Ausgaben sind jedes Jahr wieder die Verbandsgebühren für alle gemeldeten Spieler, Versicherungen usw. Trotzdem ist es ihm gelungen, die Saison 2017 wieder positiv abzuschließen. Anschließend gab er den Anwesenden schon mal einen Einblick in die Kosten der notwendigen Sanierungs- und Rodungsarbeiten im Herbst dieses Jahres, welche sich in der Bilanz für 2018 wiederfinden werden.

Abschließend bedankte er sich nochmals bei allen freiwilligen Helfern sowie bei allen Gönnern und Sponsoren und sensibilisierte nochmals alle Anwesenden zum Thema Sponsorengewinnung für unsere Werbeflächen in Form von Windschutzplanen und Bandenwerbung.

Leider konnte unsere Jugendwartin Susi Schwabl aufgrund ihres Familienzuwachses nicht an der Versammlung teilnehmen und war entschuldigt abwesend. Sie hatte jedoch Georg Neumann damit beauftragt, ihr Protokoll zu verlesen, in welchem sie auf die Entwicklung unserer Kinder- und Jugend-Abteilung einging. Auch dieses Jahr konnten wir wieder ein wöchentliches Training für unsere Kinder anbieten, welches durch das im Januar beginnende Wintertraining fortgesetzt wird. Durch die erneute Kooperation mit der Grundschule Inzell und dem Kindergarten St. Michael sowie der Teilnahme am Ferienprogramm konnte unsere Anzahl an tennisbegeisterten Kindern gefestigt werden. Dadurch konnten wir, wie bereits von Pino Dufter erwähnt, eine U10 Mannschaft melden, welche nächstes Jahr in eine U12 übergehen wird. Auch ein Jugendtraining bei Stefan Mayer wurde 1x wöchentlich angeboten, auf welches nächste Saison ein besonderes Augenmerk gelegt werden soll. Abschließend bedankte sie sich nochmals recht herzlich bei allen freiwilligen Helfern und Eltern für das große Engagement.

Die Kassenprüferinnen Evi Bachmaier und Christine Scheurl haben die Kasse geprüft und konnten keine Differenzen finden. Somit wurde die Vorstandschaft entlastet.

Wir danken unseren ausscheidenden Vorstandsmitgliedern, darunter unser 1. Vorsitzender Pino Dufter, 2. Vorsitzende Steffi Kopp und Ingeborg Kosteletzky, recht herzlich für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit für unseren Verein.

Neuwahlen 2018:

Unsere neue Vorstandschaft wurde dann wie folgt gewählt:

  • 1. Vorsitzender: Georg Neumann
  • 2. Vorsitzende: Julia Gschwendtner
  • Schatzmeister: Manfred Kriechbaumer
  • Sportwartin: Evi Bachmaier
  • Jugendwartin: Susi Schwabl
  • Schriftführerin: Daniela Kilian
  • Beisitzer: Marina Stöberl
  • Beisitzer: Frank Müller
  • Kassenprüfer: Andreas Zink
  • Kassenprüfer: Jürgen Ebner

Alle Abstimmungen waren einstimmig.

Nach den Berichten und der Neuwahl der Vorstandschaft meldete sich unser 2. Bürgermeister Richard Hütter noch zu Wort. Er bedankte sich für die Einladung und gratulierte dem Verein zu seinen Erfolgen und seiner diesjährigen Jugendarbeit. Sehr positiv sieht er auch die verschiedenen Aktivitäten im Verein, die Beteiligung an der Chiemgau Karte sowie unsere Beteiligungen an den jeweiligen Festivitäten, schließlich sind diese ehrenamtlichen Tätigkeiten so wichtig für unsere Dorfgemeinschaft.
Zum Abschluss wünschte er allen Mitgliedern eine schöne Adventszeit und schon im Voraus eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2019.

Georg Neumann schloss die Jahreshauptversammlung 2018.

Er hofft auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und dankte allen Anwesenden für Ihr Kommen.

TC Inzell Jahreshauptversammlung 2018

Liebe Mitglieder,
wir möchten euch recht herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am  Freitag 30. November 2018 um 20 Uhr im Gasthof Kienberg einladen.Dieses Jahr finden wieder Neuwahlen statt (aber keine Sorge es wurden bereits Kandidaten die sich zur Wahl aufstellen lassen gefunden) und so bitten wir um zahlreiches Erscheinen.

Wir freuen uns auf einen gemütlichen & geselligen Vereinsabend!
Eure Vorstandschaft

Einladung

zur ordentlichen Generalversammlung

am Freitag, 30. November 2018 um 20.00 Uhr

im Gasthof Kienberg

Tagesordnung:

1.  Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2.  Verlesen des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 10.11.2017

3.  Jahresberichte:

·        des 1. Vorsitzenden

·        des Schatzmeisters

·        der Jugendwartin

4.  Bericht der Kassenprüfer

5.  Entlastung des Vorstandes

6.  Neuwahlen der Vorstandschaft

·        1. Vorsitzende/-r

·        2. Vorsitzende/-r

·        Sportwart/-in

·        Jugendwart/-in

·        Schatzmeister/-in

·        Schriftführer/-in

·        Kassenprüfer/-in

·        Beisitzer/-in

7.  Wünsche und Anträge

8.  Verschiedenes

Anträge zur Generalversammlung sind mindestens 6 Tage vorher beim Vorstand einzureichen (§19 der Vereinssatzung)

Wir würden uns freuen, Sie bei unserer Versammlung begrüssen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Josef  Dufter

1. Vorsitzender

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung

Liebe Tennisgemeide,

Am Freitag den 10. November um 20 Uhr findet wieder unsere Jahreshauptversammlung im Gasthof Kienberg statt. Um ein zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

Tagesordnung
1. Begrüßung durch den Vorstand
2. Verlesen des Protokolls der JHV vom 2.12.16
3. Jahresberichte:
– des 1. Vorsitzenden
– des Schatzmeisters
– der Jugendwartin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Wünsche und Anträge
6. Verschiedenes

Anträge zur Generalversammlung sind mindestens 6 Tage vorher beim Vorstand einzureichen (§19 der Vereinssatzung).

Entgegen der Veröffentlichung der Tagesordnung im Gemeindeblatt vom 27.10.2017 finden keine Neuwahlen statt. Wir bitten das Versehen zu entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen

Josef Dufter

  1. Vorsitzender

Nachruf auf Hartmut Gettwart

Der Tennisclub Inzell trauert um seinen langjährigen Vorstand Hartmut Gettwart, der am 8. Oktober 2017 verstorben ist.

Hartmut leitete die Geschicke des Vereins von 1994 bis 2000. Zudem engagierte er sich in den für den Verein sehr wichtigen Funktionen Sportwart, Jugendwart und Trainer.

Wir werden uns immer gerne an Hartmut erinnern!

Der Vorstand

 

Protokoll zur Jahreshauptversammlung am 02.12.2016

Pino Dufter, 1. Vorsitzender des Tennis Club Inzell begrüßte am 02.12.16 die erschienenen Mitglieder im Gasthof Kienberg zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Besonders erfreulich war die Anwesenheit von unserem
1. Bürgermeister Herrn Hans Egger, der den Verlauf der Sitzung interessiert verfolgte.

Die anderen eingeladenen Ehrengäste waren entschuldigt abwesend.

Zu Beginn seines Berichtes bedankte sich der 1. Vorsitzende bei allen Mitgliedern sowie bei den vielen Gönnern und Sponsoren, ohne welche ein Verein heutzutage nicht mehr überleben könnte. Hier ist vor allem wieder die Fritz und Brigitta-Gastager Stiftung zu nennen, wo wir auch dieses Jahr wieder eine Zuwendung erhalten haben. Ebenfalls immer mit dabei sind unsere Banken, hier ein herzlicher Dank an Andreas Schleich von der VR-Bank Rosenheim Chiemsee eG, der uns wieder ein Spende zukommen lassen hat. Auch ein herzlicher Dank an die einzelnen Spenden von diversen Firmen und Privatpersonen. Um den zukünftigen Trainings- und Spielbetrieb im gewohnten Maße, vor allem im Nachwuchsbereich durchzuführen, ist man auf jede mögliche Unterstützung angewiesen. Selbstverständlich versuchen wir als Verein, den Kostenaufwand so gering wie möglich zu halten, ohne dabei den wichtigsten Teil unserer Arbeit, die Nachwuchsförderung, zu vernachlässigen.

Desweiteren bedankte sich Pino Dufter auch bei den vielen ehrenamtlichen Helfern, die immer mit viel persönlichen Engagement bei allen Arbeiten rund um das Clubleben mithelfen.

Dann kam er auf die Saison 2016 zu sprechen. Im Frühjahr wurden die Plätze wieder von uns selbst hergerichtet, wobei es immer schwierig ist genügend freiwillige Helfer für diese Arbeit zu finden. Hier schon mal ein großes Dankeschön an Manfred Kriechbaumer, ohne sein Engagement würden die Plätze wahrscheinlich nicht rechtzeitig zur Saison fertig werden. Auch beim Dorffest waren wir wieder mit unserem Grillstand dabei, die Beteiligung lief wieder sehr positiv und das gute Wetter tat sein übriges dazu. Hierzu noch herzlichen Dank an alle freiwilligen Helfer.

Weiterhin nehmen wir auch wieder an der Inzell Card teil, das Angebot kostenlos Tennis zu spielen wird sehr gut angenommen.

Als sehr negativ möchte der 1. Vorsitzenden die weiterhin sinkenden Mitgliederzahlen erwähnen. Von Saison zu Saison müssen wir leider hier immer wieder ein Minus verzeichnen. Wir bemühen uns mit vielen Veranstaltungen und Angeboten immer wieder neue Mitglieder zu finden, vor allem im Nachwuchsbereich.

In der Verbandsrunde 2016 wurden 4 Mannschaften gemeldet. Es spielten unsere  Damen als 4er-Mannschaft, die Herren als 4er-Mannschaft, die Herren 40 als 6er-Mannschaft und unsere Hobbydamen, ebenfalls als 6er-Mannschaft.

Hier einen herzlichen Glückwunsch an unsere Herren 40, die sich den Meistertitel sichern konnten und damit aufgestiegen sind.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an unseren Trainer Stefan Mayer, der mit viel Freude und Engagement unsere Mannschaft trainiert.

Ebenfalls durchgeführt wurde wieder wie jedes Jahr unsere Einzelclubmeisterschaft und zum Saisonende ein Schleiferlturnier. Die Einzelclubmeisterschaften wurden wieder mit dem neuen Modus vom letzten Jahr durchgeführt. Alle Teilnehmer wurden in Gruppen eingeteilt, wo jeder gegen jeden spielte. Der Zeitablauf der einzelnen Spiele wurde über ca. 2 Monate ausgetragen. Nach vielen spannenden Spielen standen dann unsere neuen Clubmeister fest. Bei den Damen holte sich den Titel 2016 Steffi Kopp und bei den Herren Wolfi Maier, herzlichen Glückwunsch an die beiden.

Er wünscht nun noch allen einen guten Winter und freut sich schon auf den Start in die neue Saison.

Nach dem Bericht des 1. Vorsitzenden meldete sich dann unser Schatzmeister Manfred Kriechbaumer zu Wort. Als erstes möchte auch er sich bei allen Sponsoren bedankten. Leider musste er uns wieder mitteilen, dass die Mitgliederzahlen weiter am sinken sind und uns daher natürlich wichtige Einnahmen fehlen.

Auch große Ausgaben bereiten jedes Jahr wieder die großen Verbandsabgaben für alle gemeldeten Spieler, Versicherungen etc.

Trotzdem ist es ihm gelungen, die Saison 2016 positiv abzuschließen.

Er hofft auf ein positives 2017, bedankt sich nochmals bei allen freiwilligen Helfern sowie bei allen Gönnern und Sponsoren.

Dann meldete sich noch unsere Jugendwartin Susi Schwabl zu Wort. Leider konnten wir auch in der Saison 2016 keine Nachwuchsmannschaft melden.

Leider muss Sie erwähnen, dass die Nachwuchsarbeit von Jahr zu Jahr schwieriger wird. Durch das große allgemeine Sportangebot, was es mittlerweile gibt, es ist sehr schwierig Kinder zu finden, die verpflichtend in einer Mannschaft bzw. im Verein bleiben möchten. Im August nehmen wir immer am Ferienprogramm teil, wo wir immer großen Zulauf haben. Dieses Jahr ist es uns gelungen, dass nach dem Ferienprogramm einige Kinder noch zum Schnuppertraining, das einmal die Woche mit Trainer angeboten wird, gekommen sind. Wir hoffen, dass und  diese Kinder auch für die kommende Saison erhalten bleiben.

Die Kassenprüferinnen Evi Bachmaier und Christine Scheurl haben die Kasse geprüft und konnten keine Differenzen finden. Somit wurde die Vorstandschaft entlastet.

Neuwahlen 2016:

1. Vorsitzender: einstimmig wieder gewählt Pino Dufter
2. Vorsitzende: einstimmig wieder gewählt Stefanie Kopp
Schatzmeister: einstimmig wieder gewählt Manfred Kriechbaumer
Sportwart: einstimmig neu gewählt Georg Neumann
Jugendwartin: einstimmig wieder gewählt Susi Schwabl
Schriftführerin: einstimmig neu gewählt Julia Gschwendtner
Beisitzer: einstimmig neu gewählt Ingeborg Kosteletzky
Kassenprüfer: einstimmig wieder gewählt Christine Scheurl
Kassenprüfer: einstimmig neu gewählt Evi Bachmaier

Nach den Berichten der Vorstandschaft meldete sich
1. Bürgermeister Hans Egger noch zu Wort. Er bedankte sich für die Einladung und gratulierte dem Verein zu seinen Spielerfolgen und seiner Arbeit. Sehr positiv sieht er auch die verschiedenen Aktivitäten im Verein, die Beteiligung am Gästeprogramm sowie unsere Beteiligungen an den jeweiligen Festivitäten, schließlich ist es unumgänglich in einer Gemeinde zusammen zu halten. Auch die Beteiligung vom TCI an der Inzell-Card sieht er als sehr positiv an.

Zum Abschluss wünschte er allen Mitgliedern schon im Voraus eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2017.

Pino Dufter beschloss die Veranstaltung mit der Hoffnung auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und dankte allen Anwesenden nochmals für Ihr Kommen.

Pino Dufter Karin Tratz
1. Vorsitzender Schriftführerin

Sicherheit der Webseite verbessert: Zwei-Faktor-Authentifizierung ist verfügbar

Liebe Mitglieder des TC Inzell,

dieser Artikel betrifft alle, die einen Zugang zu den Inhalten dieser Webseite besitzen, d.h. die ein Konto haben.

Die Firma, bei der ich angestellt bin, nimmt das Thema Sicherheit im Internet sehr ernst und fordert daher uns Mitarbeiter auf, bei den eigenen Konten die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung (abgekürzt: 2FA) einzuführen. Dieses Verfahren habe ich heute auf der Webseite unseres Tennisclubs eingeschaltet und kann auf Smartphones mit der App „Google Authenticator“ (Installationsanweisungen) benutzt werden. Diese App kann im Übrigen dann auch für 2FA bei vielen anderen Internet-Anwendungen (z.B. Facebook oder Dropbox) verwendet werden!

Keine Angst, Ihr werdet jetzt nicht gezwungen 2FA zu benutzen. Dies kann jeder für sich entscheiden, ich hoffe aber Ihr seht es mir nach, dass ich es Euch dennoch sehr ans Herz legen möchte, es auch zu tun.

Wenn Ihr die App installiert habt, dann führt Ihr bitte folgende Schritte aus:

  1. Auf der Webseite wie bisher anmelden.
  2. In der Menüleiste links auf „Benutzer“ und dann „Dein Profil“ klicken.
  3. Im Abschnitt „Einstellungen zu Google Authenticator“ in der Checkbox „Aktivieren“ das Häkchen setzten.
  4. Auf die Schaltfläche „QR-Code anzeigen/verstecken“ klicken. Die nun eingeblendete Grafik erleichtert den nächsten Schritt.
  5. Im Google Authenticator nun auf „Neuen Account anlegen“ klicken.
  6. Den QR-Code mit der Kamera des Smartphones abfotografieren (die App fragt automatisch danach). Nun ist der Account fertig.
  7. In der Anzeige „Dein Profil“ bitte ganz nach unten scrollen und auf die Schaltfläche „Profil aktualisieren“ klicken. Erst dann wird die 2FA für Dich eingeschaltet.
  8. Ausloggen und dann wieder einloggen. Nach der Seite für Name und Passwort erscheint nun eine zusätzliche Seite für den 2FA Code. Dazu den Google Authenticator auf dem Smartphone öffnen und den angezeigten 6-stelligen Code abtippen.

Bei Problemen oder Fragen wendet Euch bitte an mich. Ich helfe gerne.

Euer Webmaster Georg